Bateria estacionária

Aus dem Reiseführer "London inside"

London inside

Originalabbildung aus dem Reiseführer.

London ist eine der größten und bedeutendsten Städte der Welt. Eine Unzahl von Sehenswürdigkeiten wirbt um die Gunst der Touristen: Britisches Museum, Buckingham Palace, Docklands, Greenwich, Hyde Park, National Gallery, St. Paul's Cathedral, Tate Gallery, Tower Bridge, Tower of London, Trafalgar Square, Victoria and Albert Museum, Westminster Abbey usw. Aber auch die Freunde der leichten Muse werden in London verwöhnt. Musicals, Kinos, Theaterstücke, Shows, Rock-, Jazz- und Klassikkonzerte sorgen für feierabendliche Unterhaltung.

Die Stadt ist Finanz-, Kultur-, Verwaltungs-, Handels- und politisches Zentrum Englands und eines der wichtigsten Handelszentren der Welt. Die Londoner Flughäfen gehören zu den weltweit verkehrsreichsten.

Geschichte

Die römische Siedlung Londinium entstand 43 n.Chr. 61 wurde die Stadt dem Erdboden gleichgemacht, aber gleich wieder aufgebaut; im 3. Jahrhundert betrug die Einwohnerzahl bereits wieder 40.000. Seit dem 5. Jahrhundert herrschten die Sachsen in Britannien. Unter Wilhelm dem Eroberer wurde der Tower erbaut. 1191 wurde London das Stadtrecht verliehen. In der zweiten Hälfte des 14. Jahrhundert wurde die Hälfte der Einwohner durch die Pest getötet. In den folgenden Jahren wurde London zur unangefochtenen Hauptstadt Englands. Unter Elisabeth I. erlebte London das goldene Elisabethanische Zeitalter, in dem die Rolle Englands in der Welt gefestigt wurde. In den englischen Bürgerkriegen des 17. Jahrhunderts schlug sich London auf die Seite der vom König unterdrückten Puritaner. Der große Brand 1666 zerstörte das mittelalterliche London. Unter der Anleitung von Sir Christopher Wren wurde die Stadt innerhalb von fünf Jahren wieder aufgebaut. Trotz des Brandes wurde London im 17. Jahrhundert noch vor Amsterdam die bedeutendste Handelsmetropole der Welt und im 19. Jahrhundert zur größten Stadt der Welt. 1863 wurde die Londoner Untergrundbahn als erste der Welt gebaut. Im Zweiten Weltkrieg musste London dem "Blitz", den deutschen Luftangriffen aus Deutschland, standhalten.